402 Langzeittouristen des Landes verwiesen

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 17. Dezember 2015

Colombo402 Ausländer, die mit einem Touristenvisum ins Land gekommen waren und diese wissentlich zum Teil weit überzogen hatten, wurde allein im vergangenen Jahr festgenommen und ausgewiesen. Die ließ der Innenminister (home affairs) Sri Lankas, S. B. Navinna das Parlament auf eine entsprechende Anfrage hin wissen.

Die Langzeittouristen stammen aus den Ländern Indien (159), China (107), Frankreich, Italien, Thailand, Malaysier, Philippinen, Bangladesh und den USA. Drei der Dauertouristen griff man als Bettler auf der Straße auf.

Advertisements