„Auch wenn Sie sich vor Politikern ekeln – gehen Sie wählen!“

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 14. August 2015
 
Colombo – Die Wahlwächter der Organisation Campaign for Free & Fair Election (CaFFE) vermelden, dass sie bis zum 13.8. insgesamt 1532 Fälle von Wahlkampf bezogener Gewalt registriert haben. 121 bezeichnet CaFFE als „schwere Zwischenfälle“. Dazu werden auch die Fälle gezählt, wo der Missbrauch staatlichen Eigentums eine Rolle spielte.

Trocken hieß es in einer Pressemeldung von CaFFE dazu: “Es wäre besser, wenn die Führer der beiden großen politischen Parteien sich weigern würden, solchen Personen, denen Mord, Drogenhandel und Vergewaltigungen vorgeworfen werfen, denn Zugang zum Parlament nicht über die sogenannten ‚nationalen Listen‘ zu gewähren.“

Im Vergleich zu anderen Wahlkämpfen aber, hält sich die Gewalt für srilankische Verhältnisse in Grenzen. Das sehen auch die Wahl-Beobachter des Commonwealth so. Man kann nur hoffen, dass dies am Wahltag selbst und ganz besonders auch danach so bleibt.

Auch die Wahlbeobachter der People’s Action for Free and Fair Elections (PAFFREL) melden sich kurz vor Wahlkampfende nochmals zu Wort und fordern die Wähler auf, dringend ihrem Recht nachzugehen: „Ungeachtet des Niveaus von Ekel, die Sie gegenüber manchen Politikern haben mögen, möchten wir die Wähler auffordern, ihrem verbürgtem Recht am August 17 zugunsten der Kandidaten nachzugehen, die nicht korrupt sind. Zur gleichen Zeit, möchten wir betonen, dass nur weil ein Kandidat offiziell noch nicht des Betruges oder der Korruption beschuldigt oder angeklagt worden ist, heißt das noch lange nicht, dass ein solcher Kandidat geeignet ist, ins Parlament geschickt zu werden.“

Die Polizei hat inzwischen mit flächendenkenden Massnahmen begonnen, bekannte Mitglieder von kriminellen Banden festezunehmen, die verdächtigt werden, im Dienste bestimmter Politiker zu stehen. Insgesamt, so ein Polizeisprecher, seien im Zusammenhang mit Vergehen und Verbrechen während des Wahlkampfes 546 Personen bereits festgenommen worden.

Advertisements