Wahlen in Sri Lanka: Reisewarnungen für Touristen

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 13. August 2015

Colombo – Die USA und Australien haben ihre Bürger zu äußerster Vorsicht bei derzeitigen Reisen nach bzw. in Sri Lanka selbst gewarnt.

Rund um die anstehenden Wahlen könne es zu gewalttätigen Ausbrüchen kommen. Besonders kritisch in diesem Zusammenhang seien größere Orte und Städte.

Touristen und Reisende aus dem Ausland sollten sich von Wahlversammlungen und generell von Menschenansammlungen fernhalten; ebenso wie von Diskussionen mit Einheimischen über politische Sachverhalte.

Am Wahltag selbst darf kein Alkohol verkauft werden – wie das sonst an Pooya-Tagen üblich ist. Mit erheblicher Reisetätigkeit von Einheimischen ist am kommenden Monat, den 17. August, also dem Wahltag selbst, zu rechnen.

Advertisements