Karunanayake Anschlag: Polizei gelingt Durchbruch

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 9. August 2015

Colombo – Der srilankischen Polizei ist offenbar der Durchbruch bei der Fahndung nach den Attentätern von der Schießerei an der Bloemendhal Straße vom 31. Juli in Colombo gelungen. Wie berichtet hatte bislang Unbekannte bei einer Wahlveranstaltung des Finanzministers Ravi Karunanayake das Feuer eröffnet; zwei Personen starben, elf weitere wurden zum Teil schwer verletzt, der Minister entging dem Kugelhagel nur knapp.

Der Polizei ist es nun gelungen, das von den Attentätern benutzte Hybrid-Auto aufzugreifen. Der Wagen wurde versteckt bei einem Wahlbüro der UPFA gefunden und sichergestellt. Forensiker beschäftigen sich mit sichergestellten Schmauchspuren und Patronen.

Auch eine Festnahme wird vermeldet. Der Verdächtige, ein 28-Jähriger Fitnesstrainer namens Vidanagamage Amila Sampath wurde in der Nähe der Gerichtsgebäude in Hulfsdorp festgesetzt und wird derzeit intensiven Verhören unterzogen. Der Mann soll ein aktiver UPFA-Anhänger sein.

Dieser Mann steht bereits wegen einer Mordsache vor Gericht (ist auf Kaution frei) und war seit dem Anschlag „nicht auffindbar“.

Es mehren sich die Hinweise, dass es bei dem Anschlag um eine Auseinandersetzung rivaliserender Banden ging, die sich politisch betätigen.

Advertisements