Ex-Sea Tiger Führerin auf Kaution entlassen

Von der LTTEwatch-Redaktion vom  14. März 2015

Colombo – Die ehemalige Führerin der LTTE Sea Tiger Frauen, Jeyaganesh Murugesu Pakeerathy, die in der vergangenen Woche am Flughafen verhaftet wurde bei dem Versuch, das Land in Richtung Frankreich zu verlassen, wo sie Asyl bekommen hatte, wurde gegen Kaution freigelassen.

Die Anti-Terror-Einheit TID sagte, dass man Anklagen gegen Pakeerathy erheben werde und wies die Generalstaatsanwalt an, sie gegen eine Kaution von 200.000 Rupien und Meldeauflagen freizulassen bis zum Prozess.

Die 41-jährige Verdächtige ist die Frau von Subramaniyam Jeyaganesh alias Samiraj, ehemals einer Schlüsselfigur in der Führung der LTTE-Organisation und einer deren Geldeintreiber in  Europa.

Murugesu Pakeerathy selbst war die Führerin der weiblichen LTTE Sea Tigers zwischen 1997 und 2000. Bei einem Schaarmützel schwer verletzt, verließ sie danach das Land gen Frankreich im Jahr 2005. Am 9. Februar 2015 war sie zurückgekehrt und hatte ihre Eltern besucht, die in der Gegend in Paranthan Dharmapuram wohnhaft sind.

Ebenfalls auf Kaution entlassen wurde die 50-jährige Balendran Jeyakumari, die im Zusammenhang mit einer dramatisch inszenierten, angeblichen Wiederauferstehung der LTTE vor einem Jahr festgenommen worden war. Jeyakumaris Tochter hatte man in ein Kinderheim verbracht, sie selbst verbrachte 362 Tage im Hochsicherheits-Lager in Bossa – ohne je eine Anklage gehört zu haben.

Advertisements