„No Fire Zone“ – endlich auch auf Singhala

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 5. März 2015

London – Wie ernst ist es der neuen Sirisena Regierung mit der Aussöhnung – fast 6 Jahre nach dem Krieg zwischen Tamilen und Singhalesen? Dass der erste Schritt hierzu eine ernsthafte Auseinandersetzung mit den Ereignissen der jüngeren Vergangenheit ist, dürfte klar sein.

Ab Dienstag, den 10. März haben Srilanker die Gelegenheit, sich selbst ein Bild zu machen: Von dem ebenso vielfach ausgezeichneten wie vom Rajapaksa Regime verteufelten Dokumentarfilm „No Fire Zone“. Die Uraufführung der srilankischen Version findet im Raum 21 des Westminster Palastes zu Londen statt, geladen hat das britische Unterhaus.

Der kontroverse Film zeigt in drastisceh wie bedrückender Weise Kriegsverbrechen und andere Vergehen gegen die Menschlichkeit besonders in der den letzten Tagen des blutigen Krieges zwischen srilankischer Armee und der terroristischen LTTE auf. Beide Seiten, Terroristen wie Soldaten werden dieser Verbrechen beschuldigt.

Das Rajapaksa Regime zensierte den Film rigoros und bedrohte jeden mit drastischer Strafe, der mit den Filmemachern zusammen arbeitete.

Der Termin der singhalesischen Version scheint wohl geplant: Nur einen Tag später folgt Präsident Maithripala Sirisena einer persönlichen Einladung der Queen zum Dinner.

Der im Exil lebende Publizist Bashana Abeywardane wird das Grußwort bei der Filmpremiere der singhalesischen Fassung des Films „No Fire Zone“ von Callum Mcrae halten.

Vielleicht kommt ja Präsident Sirisena vorbei, entschuldigt sich in aller Form bei Bashana und lädt ihn ein, endlich nach Hause zu kommen. In Sri Lanka sollen ja echte Wunder wieder möglich sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s