Der wahre Held der Stunde heisst Mahinda

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 8. Januar 2014

Colombo  – Die Wahlen in Sri Lanka verlaufen bislang relativ geordnet und ruhig, wie es von führenden Demokraten des Landes angemahnt worden war. Trotz der 405 Anzeigen bei der Polizei über  gewaltsame –  Vorfälle, die im Zusammenhang mit der Wahl stehen, sei man bislang zufrieden, so der Sprecher der Polizei.

Zufrieden zeigen sich auch einige verpeilte Regierungsmitglieder, die hoffnungsvoll Zahlen verbreiten, die sie (noch) nicht kennen können.

Wahlbeobachter klagen indes trotzdem über massive Gewalt und Behinderungen – so auch mancher Überläufer.

Die größte Oppositionspartei, die UNP, die den ehemaligen Gesundsheitsminister Maithripala Sirisena als Überraschungskandidaten gegen der amtierenden Rajapaksa-Clan ins Feld in der Schlacht um die Demokratie in Sri Lanka schickt zeigt sich schon einmal begeistert über die anscheinend sehr hohe Wahlbeteiligung, die in den letzten Jahren und unter den Dauerwahlen des Regiems stark gelitten hatte.

Dass die Wahlen bislang so relativ friedlich verlaufen, ist mit großer Sicherheit auch das Mitverdienst des amtierenden Wahl-Kommissars Mahinda Deshapriya, der ohne ein Blatt vor dem Mund polternd auf seine Rechte als Wahlkommissar pochend sich streitbar gegen alle Versuche von Wahlmanipulation wendet.

Auch die Richter des Landes entdecken offenbar ihr Rückgrat wieder gehen plötzlich auch gegen Verbrecher aus Regierungsreihen gleich reihenweise vor und sprachen kurzerhand ein Verbot der Ausstrahlung einer Jubelsendung über Kandidat Mahinda R. aus.

Als fragliche (Staats-)sender Widerspruch dagegen einlegten (zurückgewiesen!), legte der Wahlkommissar auch noch eins nach. Jene Sender bekämen von ihm direkt keine aktuellen Wahlergebnisse, die Berichterstattung finde für diese Medien somit nur noch aus der Ferne statt.

Auch Deshapriyas Idee, kurz vor der Wahl bekannt zu geben, dass der Wähler nur mit den (farbigen) Stiften die Wahlzettel abhaken darf, welche vor Ort in den Wahlkabinen zu finden sein würden, dürfte herkömmlichen (regierungsangestellten) Fälschern den Schweiß auf die Stirn getrieben haben.

Der Held der Stunde, der Mann, zweifellos! Und: er hat Nachwahlen versprochen für den Fall, dass irgendwo offensichtlich getrixt wird. Respekt!

Der erste Auszählung der Briefwahlstimmen (diese erfolgen zuerst) liegt aus dem Bezirk Ratnapura vor, traditionell Hochburg Rajapaksas. Dort liegt der amtierende Präsident derzeit auch noch vorne, der sich in seiner Haut aber nicht mehr sehr wohl zu fühlen scheint, vielleicht sogar bedroht. Viel Unterschied ist’s nicht zum ehemaligen Kabinettkollegen und heutigen Herausforderer Sirisena…

Colombopage will minütlich neue Zahlen veröffentlichen.

rath

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s