SL: Facebook sperrt Accounts von Hass-Rednern

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 25. Juli 2014

ColomboFür das Rajapaksa Regime mag der Hassredner und Generalsekretär der Bodu Bala Sena (BBS), Galaboda Aththe Gnanasara, ja auch weiterhin ein Unschuldslamm sein, das keine strafrechtliche Verfolgung befürchten muss.

Doch für die Betreiber von Facebook hat er sich klar geoutet als jemand, dem man besser nicht in seinen sozialen Kontakten haben sollte.

Für „Nazi-Buddhist“ Gnanasara ist der Rausschmiß bei Facebook und die abrupte Trennung von seinen „Likes“, nachdem offenbar unzählige Beschwerden eingegangen waren, ganz klar ein „Cyberangriff“. Das mag tatsächlich der Fall sein bei der Website des singhalesisch-nationalistischen Buddhisten-Vereins, die offenbar nach mehreren „Denial of Access“-Angriffen seit Tagen „down“ ist, bzw. nur stundenweise erscheint.

Das Facebook, so beschwerte sich Gnanasara, habe sogar die Seiten von Unterstützern von außerhalb Sri Lankas aus dem Netz genommen.

Einer der heimischen Unterstützer der BBS ist die gleichgesonnene JHU, ein Teil der Regierungskoalition. Deren Vorsitzender, der Minister für Technologie und Forschung, Patali Champika Ranawaka, in seinen (Hass-) Reden und im Ausdruck seiner Xenophobie immerhin etwas diffiziler als Gnanasara, ereilte das selbe Schicksal, auch sein Facebook wurde für immer geschlossen, trotz der angeblich 21.000 Followern.

Natürlich vermutet auch Ranawaka ein Verschwörung. „Ich vermute, dass möglicherweise eine organisierte Gruppe hinter der Sperrung meines Facebook-Accounts und der Fan-Seite stehen“, sagte der Minister.

Die organisierte Gruppe, das ist wohl Facebook selbst mit seinen Community Regeln, gegen die beide verstossen haben. Und Facebook sollte sich auch überlegen, ob es angebracht ist, dass mutmasslichen Kriegsverbrecher ihren als sozialen Schmierstoff getarnt Propaganda verbreiten

Jetzt wartet die Netzgemeinde nur noch darauf, dass auch Twitter (und andere Social Media Services) die Accounts der beiden und ihrer Anhänger sperrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s