Sobhitha Thera tritt gegen Mahinda Rajapaksa an

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 20. Mai 2014

Colombo – Der indische Aufschrei, der zu einem politischen Umsturz geführt hat, einer wahren „Wende“, rollt über die Palk Strait nach Sri Lanka und bläst frischen Wind in die Segel der Rajapaksa-Opposition.

In einer Pressekonferenz kündigte die United Bhikku Front (Eksath Bhikku Peramuna) in Person ihres Sprechers, Most Ven. Girambe Ananda Thera an, dass man einen gemeinsamen Kanidaten präsentieren werde, wenn nicht Präsident Rajapaksa selbst die Exekutive Präsidentschaft abschaffe. Rajapaksa könne dann auch weiterhin dem Parlament angehören, als ermächtigter Premier und demokratischer Führer.

Ananda Thera sagte auch, wer der auf den Schild einer möglichst großen, vereinten Opposition gehoben werden soll, falls der derzeitge Präsident nicht spurt: es ist Ven. Maduluwawe Sobhitha Thera.

Es hört sich nicht nur nach einem Ultimatum an, es ist eins. Auch Mahinda Rajapaksa selbst hört wohl nun seine Uhr ticken. Er dürfte einigermassen geschockt sein, ob dieser Nachricht aus der Heimat.

In den vergangenen Tagen hatte die UNP-Führung Ranil Wickremasinghe und Karu Jayasuriya sich mit den Mahanayakas unterschiedlichster Häuser getroffen und Gespräche hinter verschlossenen Türen geführt, die tatsächlich nicht an die Öffentlichkeit drangen. Ist diese Ankündigung heute das Ergebnis ihrer Konsultationen mit dem mächtigen buddhistischen Klerus?

Auch mit der drittgrößten Oppositionspartei, der JVP und deren charismatischen neuen Führers Anura Kumara Dissanayake haben sich ranghohen Mönche in den letzten Tagen getroffen.

Während der Präsident in China weilt, wurde Zuhause Lunte gelegt an eine politische Bombe, welche die nötige Sprengkraft hat, den Rajapaksa-Clan hinweg zu fegen.

Ven. Maduluwawe Sobhitha Thera hatte erst kürzlich wieder lautstark die Beendigung der Exekutiven Präsidentschaft verlangt – und dabei den Plan in die Öffentlichkeit gesetzt, der nun offenbar Tat werden soll. Klipp und klar sagte der Ehrenwürdige Thera schon öfter, wenn Rajapaksa die Exekutive Präsidentschaft nicht endlich absetze, müsse dies eben durch einen gemeinsamen Kandidaten geschehen, auf den man sich nur wegen dieser einen Sache einigen solle. Ist die Exekutive Präsidentschaft erst einmal abgeschaft, bei der Gelegenheit einen neue Verfassung und ein effizientes demokratisches Wahlsystem eingeführt, soll der gemeinsame Kandidat zurücktreten und den Weg frei machen für die ersten Wahlen im zweiten Jahr Null in Sri Lankas Demokratie.

Niemand anderem als ihm selbst , als dem allseits beliebten Sobhitha Thera, traut man in Sri Lanka einen solchen „Job“ zu, der auch bei Christen, Hindus und Muslimen großen Respekt und Achtung genießt. Besonders beim zweiten Teil, dem „freiwilligen Zurücktreten“ täten sich wohl viele srilankische Volksvertreter schwer

Der Thera lehnte es jedoch rundweg ab, selbst als dieser Übergangskandidat anzutreten. Scheinbar könnte ihn die Sanga, die Gemeinschaft der  Mönchen – und die UNP-Führung? – davon überzeugen, dass nur er als Gemeinschaftskandidat in Frage kommt.

Wenn nun die United Bhikku Front offen damit droht, Sobhitha Thera einzusetzen, so weiß sie genau um Mahinda Rajapaksas derzeit wundesten Punkt: dem starken Einbruch seiner bisherigen Beliebtheit. Zuletzt deutlich bei den Wahlen in der West- und Südprovinz zu sehen, wo seine Partei bis zu 10% verlor.

Sobhitha Thera genießt den wohl größten Respekt unter allen buddhistischen Würdenträgern im Lande, bei der singhalesich-buddistischen Mehrheit insbesondere im Süden des Landes, wo auch Mahinda herkommt.

Politische Analysten sehen Sobhitha Thera als einzig möglichen, ernsthaften Herausforderer, der Mahinda Rajapaksa bei Wahlen wirklich gefährlich werden kann.

Hat nun Sri Lanka in Sobhitha Thera seinen Narandra Modi gefunden?

Ananda Thera jedenfalls sagte am Ende der Pressekonferenz, dass es nun die Menschen in Sri Lanka selbst in der Hand hätten – und sie sich ein Beispiel an Indien nehmen sollten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s