Indiens neuer Regierungschef: Narendra Modi

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 16. Mai 2014

Neu DelhiIndien hat gewählt. Die bevölkerungsstärkste und damit größte Demokratie der Welt hat mit überwältigender Mehrheit den 63-jährigen hinduistischen Nationalisten Narandra Modi und die Koalition rund um dessen Bharatiya Janata Partei (BJP) gewählt.

Modi und seine Verbündeten bekamen 272 der 543 Sitze im Parlament und straften damit die bislang regierende Kongress-Partei ab. „Indiens Wähler haben sich für Modi entschieden, weil er neue Jobs, eine bessere Infrastruktur, mehr Wohlstand und weniger Korruption und Bürokratie versprochen hat. Will er dies alles umsetzen, muss er rasch und hart durchgreifen“, schriebt der SPIEGEL über die Wahl.

Modi wird eine kritischere Haltung gegenüber Sri Lanka nachgesagt, als seinem Vorgänger, dem zögerlichen Manmohan Singh. Andererseits wird Modi nachgesagt, er sei Untätig geblieben, als in seinem Heimatstaat Gujarat Hindu-Mobs mehr als 1000 Muslime niedermetzelten. Was also seine Wahl genau für Sri Lanka bedeutet, ist derzeit noch ungewiss.

Modi, gelernter Teeverkäufer, war vorher 13 Jahre lang Ministerpräsident des indischen Bundesstaates Gujarat und hat, laut Analysten, diesem Bundesstaat unter seiner Führung ein enormes Wirtschaftswachstum beschert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s