Indien verlängert LTTE Verbot um weitere 5 Jahre

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 15. Mai 2014

Neu Delhi – Das Innenministerium der inischen Zetralregierung gab am Mittwoch bekannt, dass das Verbot der Liberation Tigers of Tamil Eelam (LTTE) in Indien für weiter fünf Jahre beibehalten werde.

„Die Regierung von Indien, nach den Bestimmungen des Gesetzes über rechtswidrige Aktivitäten (un deren Prävention) von 1967, hat die Befreiungstiger von Tamil Eelam ( LTTE) als ‚widerrechtliche Vereinigung‘ verboten. Diese Verbot der LTTE als ‚Unlawful Association‘ bleibt für einen weiteren Zeitraum von fünf Jahren mit Wirkung vom 14. Mai 2014 wirksam“, heißt es dazu in einer Erklärung, die am heutigen Donnerstag veröffentlicht wurde. Das Verbot der LTTE war in den letzten Jahren mehrfach von LTTE-Sympathisaten angefochten worden. Stets so lautstark wie letztlich vergeblich.

Die LTTE wurde in Indien knapp ein Jahr nach der Ermordung des ehemaligen Premierministers Rajiv Gandhi im Jahr 1991 verboten. Das Verbot der terroristischen Organisation wurde das letzte Mal im Mai 2012 verlängert. Das indische Außenmnisterium stellte fest, dass die LTTE zwar in Sri Lanka basiert sei, aber viele ihrer Unterstützer, Sympathisanten und Agenten in Indien; und dass das erklärte Ziel der LTTE, einen separaten Heimatstaat (Tamil Eelam) für alle Tamilen zu verlangen, die Souveränität und territoriale Integrität von Indien bedrohte und dass die LTTE damit eine rechtswidrige Tätigkeit ausübe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s