Matale Massengrab: Wer verschleppt denn da?

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 30. April 2014

Colombo – Die CID (Criminal Investigation Departement = Kripo) Sri Lankas, welche zur (nicht wirklichen) Verwunderung von Anwälten veranlasste, die Skelettreste aus dem Matale Massengrab mittels der Karbon-Methode in China datieren zu lassen, haben es sich nun anders überlegt und (angeblich) die Überreste zur genaue(re)n (letztlich auch rechtsverbindlicheren) Datierung in die USA zu schicken. Dies sagte Polizeisprecher SSP Ajith Rohana gegenüber Vertretern der örtlichen Medien.

Unter Commonwealth-Ländern ist es eigentlich üblich, dass an Apparaten und Methoden ärmere Länder an reichere, technisch besser bestückte  Mitgliedsländer Untersuchungen dieser Art weiterreichen.

Als die Opfer-Anwälte vom zuständigen Gericht erfuhren, dass die Skelettreste nach China für die Karbondatierung gesendet werden sollten, protestierten, weil in China „die Rechtsprozesse anders“ als in Sri Lanka seien  und forderten, dass die Skelettreste an ein (Commonwealth-) Land zur Untersuchung gegeben sollten, das ein ähnliches Rechtssystem wie Sri Lanka hat.

Rechtsanwalt Sunil Watagala, der für die Petenten-Anwälte spricht: „Die Polizei-Mediensprecher hat erklärt, dass die Skelettreste aus dem Matale Massengrab nun in die USA gesendet werden für einen speziellen Test, der dort durchgeführt werden soll. Wir dürften erfahren, dass sie ursprünglich nach China geschickt werden sollten, als wir am 22. Oktober im letzten Jahr vor Gericht zuletzt darüber verhandelten. Wir argumentierten vor Gericht, dass die Proben nach China zu schicken nicht das richtige Verfahren sei, weil Chinas Rechtssystem anders ist, als bei uns, und wir protestierten dagegen. Das hohe Gericht jedoch lehnte unseren Einwand ab und erlaubte es dem CID, die Skelettreste nach China zu schicken.“

„Jetzt, nachdem, was der Polizeisprecher erzählt, wurde diese Entscheidung urplötzlich geändert. Fünf Monate sind seit November letzten Jahres also vergeudet worden. Wer steht für diese Zeit grade, wer kann das erklären? Wenn unser Einwand von vor herein vom Gericht akzeptiert worden wäre, hätt wir nicht diese Zeit vergeudet. Was soll das, was steckt dahinter?“

„Wir haben von Anfang an gesagt, die Überreste sollten in die USA oder ein Commonwealth-Land zur Untersuchung geschickt werden, in dem ein ähnliches, beidseitig anerkanntes Rechtssystem wie in Sri Lanka besteht gesendet werden. Erst jetzt hat die Polizei erkannt, dass was wir sagten richtig war.“phoca_thumb_l_21-04-2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s