2 weitere Aktivisten festgenommen – sofortige Reaktionen

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 17. März 2014

Colombo – Im krassen Gegensatz zu ihren Beteuerungen vor dem UNHRC in Genf, fährt das Rajapaksa-Regime die Krallen aus und lässt Regimekritiker unter dem Terror-Verhinderungs-Gesetz festnehmen. Offenbar im Zusammenhang mit einer angeblichen Schießerei zwischen Hundertschaften von Polizei, Sicherheitskräften und einem (1) mutmasslichen LTTE-Angehörigen nahmen die Sicherheitskräfte bereits eine Witwe und deren 13-jährige Tochter fest, nun folgen zwei bekannte Menschenrechtsaktivisten, die sich derzeit im Norden der Insel aufhalten.

Am Abend erhielten Freunde eine SMS von Ruki Fernando vom Rights Now Collective for Democracy, wonach er und ein Priester namens Praveen von der Polizei festgemommen und nach Killinochchi verbracht worden seien, wo sie verhört würden.

Einem Anwalt, der die Polizeistation in Killinochchi anrief, wurde mitgeteilt, dass „keine dieser Personen“ von der Polizei festgenommen oder in der Polizeistation von Killinochchi festgehalten werde. Die Polizei behauptete jedoch, dass zwei Personen von einer Einheit der Terror-Bekämpfungs-Truppe (TID) festgenommen und nach Killinochchi zum Verhör gebracht worden seien.

„Wir kennen weder die Details der Festnahme noch die Fakten im Vorfeld dazu. Wir sind sehr besorgt um die Sicherheit der beiden und brauchen dringend einen Anwalt, der die Polizeistation heute besucht, um herauszufinden, um was es geht“, so ein Aktivist gegenüber dem (in Sri Lanka zensierten) Sri Lanka Guardian.

Die Asian Human Rights Commission hat bereits gegen die Verhaftung der Aktivisten Protest beim UNHRC eingelegt.

Auch die Regierung der USA haben umgehend ihrer Besorgnis über die Festnahmen zum Ausdruck gebracht. „Durch diese Aktionen sehen wir  uns bestärkt darin, noch mehr auf die Situation der Menschenrecht in Sri Lanka zu achten“, hieß es dazu.

Nach Meinung des ehemaligen Diplomaten Dayan Jayatileka hat Sri Lankas Regime mit diesen Festnahmen ihre letzten Chance torpediert, dass die dritte Resolution gegen sie glimpflich ausgehe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s