Rajapaksas Reha: Folter, Demütigung und Erniedrigung

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 13. Februar 2014

Colombo – Dass die nach dem Krieg hastig von der Regierung eingerichteten, so genannten „Wohlfahrts-Camps“ für die Abertausenden von tamilischen Binnenflüchtlinge alles andere als das waren, dass auch in diesen menschenunwürdigen Lagern auch nach dem Krieg noch viel Zivilsiten an Mangelerscheinungen und wegen fehlender medizinischer Versorgung starben, ist mittlerweile ebenso klar, wie der Umstand, dass die „größte humanitäre Rettungsaktion aller Zeiten“, die zum Kriegsende im Mai 2009 führte nichts anderes war, als ein vom Raapaksa Regime konzertiertes Massaker an der gesamten Führungsriege der berüchtigten LTTE – ohne Rücksicht auf zivile Verluste, die in die -zig Tausende gingen.

Die der LTTE auch nach deren militärischer Niederlage in Sri Lanka noch immer herzlich verbundene US-Organisation „Tamils Against Genocide“ (TAG) haben gerade den Bericht einer von ihr beauftragten Spezialistin namens Henrietta Briscoe veröffentlicht, in dem aufgezeigt wird, wie es in den Lagern zuging – und noch immer geht – die der sogenannten „Rehabilitation“ der LTTE-Kader gewidmet waren und sind.

Von den ursprünglich 22 Lagern dieser Art, wo die Internierten ohne Kontakt zur Außenwelt zum Teil über Jahre hinweg ohne Anklage oder Gerichtsverfahren festgehalten wurden, existieren derzeit angeblich nur noch drei, knapp fünf Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkrieges. Wer dort einsitzt, ist der Öffentlichkeit nicht bekannt.

Aus dem Bericht – so einseitig die Auftraggeber auch beseelt sein mögen – wird deutlich, dass es sich bei der von der srilankischen Politik so umjubelten „Rehabilitation“ der Terroristen meist um nichts anderes als um Folter, Erniedrigung und Demütigung handelt, offenbar nach Vorbild des ebenso berüchtigten US-amerikanischen Terroristenlagers Quantanamo auf Kuba…

Die Autorin hat angeblich mit vielen ehemaligen Insassen dieser Lager gesprochen und deren teils erschütternde Aussagen legen, so sie wahr sind, diesen eindeutigen Schluß nahe. Zweifelsohne aber wird dieser bericht weiteres Pulver auf die Pfannen jener bedeuten, die Sri Lankas Regime am liebsten auf der Anklagebank des ICC in Den Haag sehen wollen.

Der Bericht der TAG im Wortlaut hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s