Exklusiv: Mahinda Rajapaksas Rede beim CHOGM 2013

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 26. September 2013

New York – Mit seiner etwas wirren Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen konnte Sri Lankas Präsident Mahinda Rajapkasa keinen rechten Blumenstrauß gewinnen, viele Staatsoberhäupter schwänzten die Gelegenheit, (k)einen Diktator zuzuhören. Davon zu reden, wie „unfair“ es sei, wenn andere Staaten sich einmischten, wenn es um Menschenrechte in schwerer Schieflage geht, ist schlicht und einfach am Thema vorbei und bei der UNO völlig fehl am Platze. Auch Rajapaksas Gedanke, dass Boykotte unfair seien zeigt nur, dass er genau das am meisten fürchtet.

Wir, die LTTEwatch-Redaktion, haben uns einmal vorgestellt, wie es wäre, wenn Rajapaksa, ähnlich wie Jim Carrey in dem Film „Liar, Liar“ einmal einen Tag lang nur die Wahrheit sagen müsste…

Sagen wir, dieser Tage ist der, der Eröffnung des Treffens der Commonwealth-Staaten (CHOGM), auf den er so sehnsüchtig wartet, um endlich wieder – zumindest pro Forma – ein wenig Repudation zu bekommen, wie dünn und unrepräsentativ diese Veranstaltung, die den Commonwealt zum „Common joke“ machen wird, auch besucht sein wird. Die Queen schickt ganz untypisch Sohnemann Charles und auch andere Länder werden bestenfalls mit der dritten Garnitur ihrer Regierung vertreten sein.

Doch das ficht Rajapaksa nicht. Seine Rede steht, hier ist sie:

„Hey ihr Alle!

Ich möchte euch zuerst alle als Ehrengäste des Commonwealths in Sri Lanka willkommen heißen – in einem Land wie keinem anderen…
 
Lassen Sie mich zunächst die Regierungsdelegation bei dieser wichtigen Sitzungen vorstellen. Zu meiner Rechten hier ist Herr Mervyn Silva – der ehrenwerte Minister für Public Relations. Er ist der beste für diesen Posten, so wie er Menschen an Bäume bindet; und neben Hunderten von ähnlichen unmenschlichen, unzivilisierten Aktivitäten. Er brachte vor kurzem Sri Lanka große Ehre durch seinen selbstlosen Vorschlag an Frau Navi Pillai, die UN- Kommissarin für Menschenrechte, sie zu heiraten.

Dann haben wir  da auch Herrn Duminda Silva – den Aufsichtsabgeordneten des Ministeriums für Verteidigung, dem unter anderem Vergewaltigung, Drogenhandel und ähnliches vorgeworfen wird und der auch einen meiner Präsidentenberater getötet hat. Wir haben dafür gesorgt, dass er ein Abgeordneter bleiben kann, damit er auch weiterhin die Öffentlichkeit zu Diensten bleibt. Das nächste hier ist Minister Yapa – dessen intelektuelle Brillanz belegt wurde, als er einen mehr als 1000 SeitenBericht über komplexe Beweise gegen unsere ehemalige Oberste Richterin in einem Zeitraum von nur 12 Stunden, also über Nacht übersetzte, verdauen und dann zu dem gewünschten Schluss kam, der den Schuldspruch gegen diese vermaledeite Richterin bestätigte.

Dann haben wir da noch Herrn Rambukwella – den Medien-Minister, dessen Familie sich stets auf höherem Niveau bewegt. Beispielsweise er selbst, als er im Suff von einem Balkon eines Hotels in Australien sprang.

Andere Unterstützer unserer Regierungsdelegation sind der Provinzratsvorsitzende aus Tangalle, ein lieber Freund meiner Familie, der international bekannt wurde, weil er einen britischen Tourist bei einer Weihnachtsfeier abgemurkst und dessen Freundin vergewaltigt; dann wäre da noch der stellvertretende Bürgermeister aus Nuwara Eliya – ein bekannter Pädophiler, dann ein Berater aus Deraniyagala, der bei uns als Noori-Killer berühmt ist und noch viele andere Provinzräte meiner ehrenwerten Partei, die der Vergewaltigung, des Mordes und des Raubmordes und anderen kriminellen Aktivitäten beschuldigt werden. Macht ja nix, wir sind das Gesetzt in Sri Lanka. Schließlich haben wir noch meinen Freund und Unterstützer, Herrn Julampitiye Amare dabei, der mindestens zwei Menschen getötet hat, und das während nur 95 Haftbefehle auf ihn ausgeschrieben waren…

Wie Sie sehen können, ist Sri Lanka  in wirklich allen Parametern einfach nur herausragend!

Ein gutes Beispiel ist der Reichtum, den meine Familie anhäufen konnte, seit ich im Amt bin und obwohl ich all meine Besitztümer gerne auflisten würde, geht das nicht, weil es den ganzen Tag dauern würde. Das fing bei mir gleich nach dem Tsunami an, als all die vielen Spenden für mich ins Land kamen…

Auch wenn Sie mein Mega-Kabinett mit über 100 Ministern ansehen, denen geht’s auch allen gut -sie alle haben Luxus-Häuser, viele Luxus-Autos, eigenen Hotels und Unternehmen seit wir an die Macht kamen. Das ist wirklich eine bemerkenswerte Leistung und ein Zeichen von Wohlstand. Ein ähnliches Beispiel ist, dass wir in meinem Haushaltsplan Luxusautos wie Lambourginis zollfrei an Bürger Sri Lanka geben. Wir haben zwar die Steuern auf TukTuks und Traktoren kräftig angehoben – irgendwo muss ja ausgeglichen werden – aber wie man daraus sieht, möchte diese Regierung, die hier vor Ihnen steht,  dass unsere Bürger lieber Lambourginis verwenden.

Unsere Entwicklung ist schnell. Wir bauten schon einen Hafen, der 3 feierliche Eröffnungen von mir bekam. Aber trotzdem laufen großen Schiffe da nicht ein, weil sie nciht mehr rauskämen, was an so einem blöden Felsen liegt, von dem wir dachten,wir könnten ihn einfach wegsprengen. Hat noch nicht so geklappt, aber wir sprengen munter weiter. Wir bauten auch den 2. internationalen Flughafen Sri Lankas, der kostete Rs 40 Milliarden – ich weiß, is‘ ja nicht mein Geld, das haben mir die Chinesen gegeben – , wo bisher aber nur die bölden Vögel zu landen versuchen. Die Leute sagen, dass diese Menge an Geld für die Gesundheit der Menschen, Bildung, Nahrung etc. hätte verwendet werden können, ich aber sage, wir brauchen solche großen Strukturen, obwohl ich zugeben muss, dass eine öffentliche Toilette besser genutzt wurden würde.

Wir haben leider den Zuschlag für die Commonwealth Games verloren, wäre ein Schnäppchen  gewesen, die hätten nur die Hälfte des nationalen Einkommens gekostet, aber wir werden es erneut versuchen. Wissen Sie, meine Söhne lieben Sport… Aporpso: Das neue Cricket-Stadion liegt extra in einer verlassenen Ecke Sri Lankas – schließlich ist ja auch die Sri Lanka Cricket Vereinigung so Pleite, dass sie kein Geld hat, um Spieler zu bezahlen. Die Funktionäre gehen natürlich vor – sie sollen ja auch nicht wie die Hunde leben müssen…

Falls Sie’s noch nicht bemerkt haben: Wir fühlen, dass selbst einfachste Logik total überschätzt wird.

Wir managen unsere Wirtschaft sehr gut. Unsere staatlichen Institutionen haben nur Rs 200 Milliarden Miese letztes Jahr gemacht – also ich sehe das als eine tolle Bestätigung der Effizienz meiner Beauftragten und alle von ihnen sind einfach sehr gut. Zusätzlich haben wir die Weltwirtschaft angekurbelt, weil wir vielen Institutionen der Welt Milliarden von Rupien aus Steuergelder schenkten – zum Beispiel für griechische Anleihen, für Öl-Hedgefonds usw. Jaja, da kann schon mal was schief gehen und schnell sind die Mios weg – aber irgendwann klappt es auch einmal bei uns. Ist ja wie Wetten, nicht wahr? Wir sind stolz auf das Gefühl, dass niemand bei uns dafür verantwortlich sein muss.

Wir haben eine industrielle Revolution. Das brandneu milliardenschwere Norochchalai Kraftwerk brennt fast jeden Monat einmal durch. Wie Sie selbst wissen, hat zwar ein neuer Kühlschrank mindestens 5 Jahre Garantie, aber was ist das schon bei einem so großen Kraftwerk. Gut, unsere Leute können die chinesische Betriebsanleitungen nicht lesen, aber das wird schon… Hauptsache der Kamin – oder was auch immer – raucht!

Wir sind stolz auf die Aufrechterhaltung von Recht und Ordnung.

Einige unserer Sicherheitskräfte, welche die tödlichen LTTE zerstörten füllen nun  selbstlos das  Vakuum, das diese Terroristen hinterließen – unsere Jungs spezialisieren sich auf Entführungen in weißen Van, allgemeinen Entführungen, dem zufällig-willkürlichen Schießen auf Zivilisten wie kürzlich in Weliveriya, oder sorgen für Gerechtigkeit durch das Erstürmen von Gefängnissen, wobei sie ein gerne eine Anzahl von Gaunern, Dieben und Tagelöhnern töten, was immer eine große Entlastung für unsere Justiz ist, deren Richter ich laut meinem Gesetzt selbst bestimmen musste.

Wir verhaften auch nicht einen einzigen bewaffneten Schläger, nur weil er am Straßenrand einer Demonstration von Bürgern steht. Jeder kann bei uns selbst entscheiden, ob der lieber zu den demonstrierenden Bürgern will, oder denjenigen, die am Straßenrand stehen bei Demos…

Unsere Effizienz in Sachen Recht & Gesetz ist unschlagbar. Unsere Richter sollen sich in Ruhe auf ihre Rente vorbereiten können. Kein hochkarätiger Mord, keine Entführung, keine Vergewaltigung wo ein Verdächtiger unnötig vor Gericht gestellt würde oder dieser ganze Firlefanz mit Polizei und Staatsanwalt und so weiter geschieht so langsam, es ist fast nicht existent. Unsere Richter sind die ausgeruhtesten in ganz Asien!

Unsere Polizeiführung sind wahre Meister beim Spinnen von Kriminal-Geschichten – sie machen aus jedem Fall, der doch einmal vor Gericht muss Wahrhafte Kunstwerke der Geschichtenerzählung. Wir haben schließlich auch ein Herz für Zeitungsreporter, die keine Lust haben, immer nur die selben alten Geschichten von Raub, Mord, Vergewaltigung und Totschlag zu erzählen. Und Verhaftete haben ja auch immer die Chance, bei ihrer Flucht tatsächlich durch zu kommen…

Wir nehmen sogar Bestechung und Korruption sehr ernst. Wir haben sogar unsere ehemalige Oberste Richterin dran gekriegt – stellen Sie sich nur vor – wegen nciht erklärter Bankkonten, auf denen gar nichts war.  Keine Rede: ich und die meinen haben natürlich unsere Bankonten voll bis zum Rand; so viel, dass wir sie gar nciht in Sri Lanka lagern könnten… Und wenn unsere Börsen-Aufsichtsdirektoren (SEC) das falschen Tun von Aktienschiebern aufdecken, die damit dem Land Millionen entziehen, dann ersetzen wir sie einfach. Nein, nicht die Aktiendealer, die Aufsichtsdirektoren natürlich! Und das machen wir mit allen Aufsichtsbehörden so!

Auch nehmen wir Gerechtigkeit sehr ernst. Zum Beispiel haben wir unseren eigenen Heeresführer für die Rettung der Nation eingesperrt, während wir gnädigst über die Verbrechen früherer Terroristenführer wie Herrn „K.P.“ hinweg sehen und ihm allen Komfort und Luxus im Leben zur Verfügung stellen.

Daher kann ich sagen, dass unsere Richtlinien im Grunde entwickelt sind, um mich, meine Familie und meinen Freunden gerecht zu werden. Allen kann man es ja auch nicht recht machen, geschweige denn 20 Millionen Srilankern.

Wir haben uns eine Paradies auf Erden geschaffen, wir fördern Kriminalität, haben überhaupt keine öffentlichen Standards, keine Ehre, wir belohnen Verbrecher, und erkennen menschliche Werte wie Aufrichtigkeit / Ehrlichkeit an; Gesetze werden geändert, um sie für uns passend zu machen und wir bestrafen alle, die altmodische ihre Pflicht tun.

Freunde – und ich hoffe für Sie, dass sie meine sind – das sind unsere neuen Standards des Commonwealth, wenn wir in den nächsten zwei Jahren führen werden. Ihr werdet sehen – das wird ein Spaß!

Kein Zweifel, Sie alle werden stolz auf unsere Bilanz sein und wir werden unser Bestes versuchen, den Commonwealth mit unserer Politik komplett zu verwandeln.

Von Natur aus haben die Menschen die Fähigkeit, die schwierigsten und edelsten Ziele im Leben durch starkes Engagement und Hingabe zu erreichen. Ich bin zuversichtlich, dass durch unsere eigenen kollektiven Bemühungen die Ergebnisse dieser zwei Jahre als vorteilhaft für die gesamte Menschheit gelten wird.

Wie Buddha, der Erleuchtete, schon so richtig sagte: „Atta hi attano Natho!“ also „Selbst ist der eigene Wohltäter!“

Lassen Sie diese zeitlosen Worte der Weisheit die Geschicke der Welt leiten.

Möge der Noble, Dreifache Juwel euch alle segnen!

Vielen Dank!
 
Ihr Mahindra Percy Rajapaksa

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s