Nur 15 Monate: Prabha-Kumpel kommt mit Pseudo-Geständnis durch

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 16. Mai 2013 22.35 Uhr

Colombo – Das merkwürdig gedrechselt wirkende „Geständnis“ eines LTTE-Hardliners und Schulfreundes des getöteten LTTE-Gründer Velupillai Prabhakaran, scheint vor dem Colombo High Court funktioniert zu haben.

Gunasundaram Jeyasundaram (57), der unter anderem Waffen für die LTTE besorgte, wurde je Anklagepunkt zu einem Monat Gefängnis verurteilt, insgesamt 15 Monate. Danach wird er in eine Rehabilitationsmassnahme „überweisen“. Möglicherweise wird Jeyasundaram , der seit September 2007 ohne Anklage inhaftiert war, in einem zweiten Schritt diese Haftzeit angerechnet.

In einem Statement hatte Gunasundaram Jeyasundaram zuvor gegenüber dem Gericht dem LTTE-Terrorismus abgeschworen.

Unterdessen sagte der UNP-Abgeordnete Ravi Karunanayaka das sich die Rajapaksa-Regierung mit Jeyasunadaram einen neuen, willigen Sündenbock und künftig willfahrigen UPFA-Kandidaten aufbaue – gerade rechtzeitig vor den Wahlen in der Nord-Provinz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s