Dalai Lama an buddistische Mönche: Angriffe auf Muslime sofort stoppen!

Von der LTTEwatch-Redaktion vom 10. Mai 2013

College Park/Washington D.C. – In ungewöhnlich scharfer Form hat Seine Heiligkeit, der Dalai Lama buddhistischen Mönche in Myanmar und Sri Lanka ermahnt und beschworen,  der Reihe von Angriffe auf Muslime und deren religiösen Einrichtungen in den jeweiligen Ländern ein sofortiges Ende zu setzen. Er sagte, Buddhisten, darunter unglaublicherweise Mönche, seien verantwortlich für die jüngste Gewalt gegen Muslime in Myanmar und Sri Lanka.

Die tibetisch-buddhistischen spirituellee Führer sprach vergangene Woche unter anderem über religiöse Gewalt vor 15.000 Stundenten und Lehrkörpern der University of Maryland, und beantwortete anschließend Fragen aus dem Auditorium. In einer Antwort verurteilte er jegliche Gewalt oder gar Tötungen, die im Namen einer Religion durchgeführt werden – und wandte sich dann vehement an die Vertreter seiner eigenen Religion, des Buddhismus.

Myanmar wird derzeit durch sektiererische Gewalt geplagt, die schon Zehntausende aus ihren Häusern trieb und für unzählige Tote im vergangenen Jahr gefordert hat, während Sri Lankas rechtsradikale buddhistische Gruppen erst kürzlich wieder muslimische Unternehmen angegriffen haben, während sie gleichzeitg die Minderheit mit Pamphleten beleidigen und denunzieren. Die Muslime, so heißt es mittlerweile auf der Insel, seien die „neuen Tamilen“ in Bezug auf staatlich sanktionierte Schikane und Unterdrückung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s