Elite-Tiger bekamen ukrainische Militär-Hilfe um Kampftechniken zu verbessern

Übersetzt von der srilankischen Zeitung The Island vom 27.September.09

Von Shamindra Ferdinando

Colombo – Das Militär sagte heute, dass die LTTE die Kennerschaft ukrainischer Spezialisten bekommen habe, um die Seetiger zu stärken; insbesondere hinsichtlich Kampftechniken zu Wasser. Gut informierte Quellen sagten der Zeitung Sunday Island, dass ausländische Spezialisten ihre Erfahrung mit Elite-LTTE-Soldaten kurz nach dem Unterzeichnen des CFA, welcher durch die Vermittlung Norwegens im Februar 2002 zustande kam, geteilt hatten. Die ukrainische Gruppe von Militärspezialisten habe in der Zeit von 2002 bis 2003 das Wanni besucht. Die Quellen fügten weiter hinzu, dass man in weiten Kreisen glaube, dass Kumaran Padmanathan alias „K.P.“ für das Arrangieren des Programms verantwortlich war.

Ein Marinesprecher sagte, dass die LTTE geplant habe, die Operationen der Marine mit Hilfe der ausländischer Berater und neuer Taktiken zu konterkarieren. Die LTTE habe ihre Spezialeinheiten nach dem weit reichenden Ausbruch von Feindseligkeiten im Osten entfaltet, aber es war ihr nicht gelungen, die Marine in die Knie zu zwingen.

Wäre es ihr gelungen, so wäre die Marine beispielsweise nicht fähig gewesen, auf die Jaffna Halbinsel regelmäßige Vorräte zu liefern und zugleich den Schiffen, welche Vorräte für die LTTE Festungen nördlich von Mannar und Mullaitivu brachten, die Bewegungsfreiheit zu entziehen.

Die Quellen besagen, dass die LTTE auch militärische Ausrüstung erstanden habe, wobei einige osteuropäischen Ursprungs gewesen wären. Die Ausrüstung diente dazu, Spezialeinheiten auszustatten, welche die Aufgabe hatten, die Kampfbereitschaft der Marine zu lähmen. Als Antwort auf unsere Fragen sagten Quellen des Nachrichtendienstes, dass unter den Gütern, welche die Armee an der Wanni Front entdeckt habe, Tauchausrüstungen für kleine Einheiten gewesen seien. Die Quellen sagten, dass die LTTE eine enorme Menge Geld investiert habe, um die Dienste ausländischer Berater zu erlangen und Ausrüstung zu bekommen.

Das Militär sagte, dass während der kurzlebigen UNP-LTTE Flitterwochen die Regierung Ausländern ungehinderten Zugang zu dem von der LTTE gehaltenen Territorium erlaubt habe. Die Quellen sagten, dass die LTTE die lethargische Haltung der damaligen Regierung ausgenutzt habe, um ausländische Militär-Berater ins Land zu holen.

Wir haben kürzlich (am 4. September 2009) enthüllt, wie eine Gruppe japanischer Experten, welche nach dem Tsunami im Wanni angekommen waren, der LTTE geholfen hatte, ein besonderes Projekt zu starten, bei dem Unterwasserraketen abgeschossen werden sollten. Die Quellen sagten, dass dies bei der Befragung eines hohen LTTE-Soldaten, der jetzt in Haft ist, heraus kam. Die Sunday Island hat erfahren, dass die japanische Botschaft diese Frage mit der srilankanischen Regierung erörterte. Obwohl die Botschaft die heimlichen Verbindungen japanischer Nationalisten mit der LTTE nicht kannte, hatte sie sich darum gekümmert, Personen zu überprüfen, welche nach dem Tsunami im Dezember 2004 den Wanni besucht hatten. Die Quellen sagten, dass die Verdächtigen bereits identifiziert werden konnten.

Maßgebliche Quellen sagten, dass die Norweger etwas von den ukrainischen und japanischen Projekten gewusst haben mussten, bei denen es darum ging, die Kampffähigkeit der Seetiger zu steigern. Ein altgedienter Beamter sagte, dass das Isolieren von Jaffna nicht erreicht werden konnte, ohne der Trincomalee-KKS See-Nachschubsroute schweren Schaden zuzufügen. In Abwesenheit einer Nachschubsroute auf dem Land seit dem Juni 1990 und bei einer unangemessenen Ausstattung mit Flugzeugen, um eine „Luftbrücke“ aufrechtzuerhalten, war die Trincomalee-KKS Route für die auf der Halbinsel entfalteten Streitkräfte die lebenswichtige Versorgungslinie.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s