LTTE-Chef Velupillai Prabhakaran ist tot

Von unseren LTTEwatch-Korrespondenten in Colombo vom 18.Mai 2009
Colombo – Nach meherere Medien-Berichten und laut des srilankischen Militärs wurde gerade eben offiziell bestätigt, dass Velupillai Prabhakaran, Chef der Terrororganisation LTTE heute morgen von Regierungstruppen getötet wurde.
Auch zwei Beamten haben unabhängig den Tod von Prabhakaran bestätigt; beide wollten anonym bleiben,  weil sie nicht authorisiert sind, mit Medienvertretern zu sprechen.
Prabhakaran und seiner beiden engsten zwei Vertrauten Soosai (Marienechef) Pottu Amman, (Geheimdienstchef) hatten sich zuletzt in einem gepanzerten Van bewegt begleitet von einem Bus mit bis an die Zähne bewaffneten Rebellen sagte ein Sprecher der srilankischen Streitkräfte am Montagmorgen. Die Kämpfe an der A35, die heute Morgen entflammt waren, dauerten rund zwei Stunden, bevor die Armee den VAn mit einem Raketenwerfer angriff und zerstörte
Die Truppen gezogen LTTE Chef Prabhakarans Leichnam aus dem Van und identifiziert sie als die des Rebellenführers.
Das Büro des Präsidenten bestätigte unseren Korrespondent in Colombo gegenüber den Tod von LTTE-Chef Prabhakaran.

Von unseren LTTEwatch-Korrespondenten in Colombo vom 18.Mai 2009

Starb heute morgen nach einem Raketentreffer: V. Prabhakaran

Starb heute morgen nach einem Raketentreffer: V. Prabhakaran

Colombo – Nach mehrerer Medien-Berichten und laut des srilankischen Militärs wurde gerade eben offiziell bestätigt, dass Velupillai Prabhakaran, Chef der Terrororganisation LTTE heute morgen zusammen mit etwa 150 LTTE-Kadern von Regierungstruppen getötet wurde. Prabhakaran selbst habe zuletzt versucht, in einem Ambulanz-Fahrzeug zu entkommen und dabei auf Soldaten der Armee gefeuert. Die Zyankali-Kapsel, die er seinen Untergebenen im Falle einer Gefangennahme empfohlen hatte, und die jeder LTTE-Kader um den Hals trägt, galt für ihn offenbar nicht.

Auch zwei hohe Beamten der srilankischen Regierung haben unabhängig von einander den Tod von Prabhakaran bestätigt; beide wollten anonym bleiben,  weil sie nicht authorisiert seien, mit Medienvertretern zu sprechen.

Prabhakaran und seiner beiden engsten zwei Vertrauten Soosai (LTTE-Marinechef) Pottu Amman, (LTTE-Geheimdienstchef) hatten sich zuletzt in einem gepanzerten, als Ambulanz getarnten Van bewegt, begleitet von einem Bus mit bis an die Zähne bewaffneten Rebellen, sagte ein Sprecher der srilankischen Streitkräfte am Montagmorgen. Das heftige Gefecht, das an der A35, heute Morgen entflammt war, dauerten rund zwei Stunden, bevor die Armee den Van mit einem Raketenwerfer angriff und zerstörte.

Soldaten zogen den verbrannten Prabhakarans Leichnam aus dem Van und identifiziert sie als die des Rebellenführers.

Das Büro des Präsidenten bestätigte unseren Korrespondent in Colombo gegenüber den Tod von LTTE-Chef Prabhakaran.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s